Rede zur Aufnahme besonders schutzbedürftiger Menschen “Wir fordern die schnelle Umsetzung des Familiennachzugs nach der Dublin- Verordnung und die Aufnahme von 5.000 besonders schutzbedürftigen Menschen, Kinder, Schwangere, Kranke, aus den griechischen Hotspots. Sie wissen, dass die Ideen meiner Fraktion zur europäischen Flüchtlingspolitik weit über das, was … Weiterlesen

Aus Seenot gerettet – Und dann? Kommunale Aufnahme in Deutschland und der EU Am 13. Januar hat Luise gemeinsam mit spannenden Gästen über die Themen europäischer Seenotrettung sowie die Aufnahme aus Seenot geretteter Menschen in deutsche Kommunen diskutiert. Eingeleitet hat das Fachgespräch unsere Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Claudia Roth, die die völkerrechtliche Verpflichtung … Weiterlesen

DANKE! Ein Nikolauspäckchen für geflüchtete Kinder Am 6. Dezember hat Luise die bei ihrer Aktion „Ein Nikolauspäckchen für geflüchtete Kinder“ gesammelten Geschenke zur der Flüchtlingsunterkunft in Kiel-Wik gebracht. Die Mitarbeiter*innen der Diakonie Altholstein hatten eine Advenstfeier für die Familien in der Gemeinschaftsunterkunft vorbereitet. Eingerahmt von Plätzchen, … Weiterlesen

Faire Verteilung statt Beschneidung von Flüchtlingsschutz Anlässlich des heutigen Treffens der EU-Justiz- und Innenministerinnen und -minister in Brüssel erklärt Luise: Der Bundesinnenminister muss das Treffen nutzen, um sich für eine faire Lösung für europäische Verantwortungsteilung einzusetzen, die dem Flüchtlingsschutz gerecht wird. Es ist gut, dass Horst … Weiterlesen

Rechenschaftsbericht 2019 Luise Amtsberg Liebe Freundinnen und Freunde, das Thema Seenotrettung war im letzten Jahr eines der Themen, das viele von uns beschäftigt hat und dem ich mich schwerpunktmäßig in meiner Bundestagsarbeit gewidmet habe. Rubens Worte und Appelle auf unserem letzten Landesparteitag wirken nach. … Weiterlesen

Flüchtlingspolitik: Europäische Lösungen statt nationaler Alleingänge Zu den Ergebnissen der heutigen Sondersitzung des Innenausschusses erklärt Luise: „Wir begrüßen die späte Einsicht der Bundesregierung, dass es europäische Lösungen statt nationaler Alleingänge in der Flüchtlingspolitik braucht. Dass dem Bundesinnenminister zusammen mit einer Koalition der Willigen gelungen ist einen … Weiterlesen